Sonntag, 28. Oktober 2012

Hinter geschlossenen Türen


 Wenn es schneit, dann scheint alles friedlich zu sein. Alles glitzert, die Leute gehen nach draußen oder verkriechen sich in ihren Wohnungen oder Häusern. Kein Streit, kein Stress. Wenn es zum ersten mal schneit, dann nervt der Schnee noch keinen. Alles ist ruhig. Hinter den geschlossenen Türen hört man keinen Laut. Aber egal, wie leise es hinter diesen Türen ist, man weiß nie, was sich dahinter in Wirklichkeit verbirgt. Man weiß nicht, ob hinter einer Tür gerade gestritten wird, egal wie leise es ist. Man weiß noch nicht mal, wenn jemand ermordet oder vergewaltigt wird. Ruhe ist trügerisch, ebenso wie Türen, die schön geschmückt sind. Aber es gibt ja auch die schönen Dinge, die hinter geschlossenen Türen passieren können. Ein junges Paar, kann ihr erstes Mal erleben, jemand kann eine wissenschaftliche Neuheit entdecken. Hinter geschlossenen Türen kann so viel Leid passieren, aber auch Großartiges. Das schlimme ist nur, dass wir das nicht wissen können, wenn wir an Einer vorbei gehen. Egal, wie schön alles, die Fassade erscheint, man weiß nie, was dahinter passiert...

Hier gibt es jetzt die Winterwunderwald-Bilder von gestern. Ich hoffe, dass ich euch nicht mit der Menge erschlage, aber ich kann mich einfach nicht entscheiden:

Kommentare:

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.