Dienstag, 11. Dezember 2012

35. Tag: Krieg

Überall herrschen Kriege. Da gibt es die Kriege, in denen Menschen andere Menschen abbombadieren - dann geht es meist um Geld oder irgendwelche Bodenschätze. Es gibt aber auch die Kriege, die keiner mitbekommt, weil sie hinter geschlossenen Türen verrichtet werden. Die Menschen schreien sich an, werden vielleicht sogar handgreiflich. Und dann gibt es die Kriege zwischen Freunden. Ich habe eine gute Freundin, aber da ist immer eine gewisse Spannung zwischen uns. Wir verstehen uns wirklich gut, lachen gemeinsam, führen sinnlose Gespräche mit Hirn, erfreuen uns über die kleinen Dinge im Leben und haben viele Gemeinsamkeiten. Aber vielleicht ist das der Grund warum im Hintergrund immer ein kleiner Kampf, ein Konkurrenzkampf, läuft. Wir sprechen das natürlich nicht aus. Sobald dieses Thema auf irgendeine Weise aufkommt, streiten wir es ab - und das ist einer der schlimmsten privaten Kriege. Es gibt ein Problem, einen Kampf, aber er läuft nur innerlich. Man schweigt sich an, redet nicht darüber und versucht noch nichteinmal mit allen Mitteln zu gewinnen, sodass dieser Kampf ewig dauern wird. Das passiert oft zwischen Pärchen, die sich auseinander gelebt haben, aber sich auf eine gewisse Weise dennoch lieben. Manchmal passiert das auch bei Freundschaften - sogar bei den Besten.
---
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder kennt ihr gar Leute, denen es so geht. Wie geht ihr bzw. die anderen mit diesem Problem um?
Bildquelle: http://www.webjusos.de/jusos/blog/archives/2007/05/21/einsatz-am-hindukusch-ein-spiel-von-krieg-und-frieden/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.