Sonntag, 3. Februar 2013

89. Tag: Es den Leuten recht machen


Wenn man jemanden alles recht machen möchte, also so richtig recht, dass es keinen einzigen Nachteil für diesen Jemand gibt, dann darf man sich nicht davor scheuen, seine eigenen Bedürfnisse und Meinungen in den Hintergrund zu stellen. Denn nur wenn man das tut, bekommt man von jedem Anerkennung. Außer von sich selbst. Sobald man es allen recht macht, wird man ausgenutzt. Und man ist selber schuld. Deshalb ist es wichtig auch mal seine eigene Meinung zu sagen und das zu tun, was man selber für das Beste hält. Dann weiß man nämlich, wer einen wirklich liebt und wertschätzt. Sie werden die Meinung vielleicht nicht immer gut finden, aber akzeptieren. Sie werden einen anhören, auch wenn man von alles anderen für Verrückt gehalten wird.
---
Denkt ihr auch so? Habt ihr schonmal versucht es alles recht zu machen? Was kam für die anderen dabei raus? Was kam für dich dabei raus? Hast du etwas daraus gelernt?

Blogvorstellung bei regenluft

Kommentare:

  1. Ja, ich hatte eine Zeit in der ich es versucht habe allen Recht zu machen. das war in der 8. Klasse. ich hatte eine sehr dominierende beste Freundin (die mir mal gestanden hat immer meine Talente gewollt zu haben), die in der Klasse sehr beliebt war. Ich wollte auch beliebt sein und habe versucht mir die Anerkennung zu holen indem ich jedem geholfen habe, der hilfe wollte. Das Resultat: Bis heute haben andere insgesamt 20 euro schulden bei mir, mir wurde vorgeworfen ich mache meiner besten Freundin alles nach und ich habe diesen beknackten Ruf bis zum Schulende nicht mehr abschütteln können.

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist kacke. Ich hatte da auch mal so eine Freundin und ich fand sie richtig cool. Ich hätte wohl alles für sie getan, aber wenn ich mal einen Fehler gemacht habe oder nicht so war, wie sie es wollte, hat sie nicht mehr mit mir gesprochn. Obwohl sie so ziemlich genauso viele Fehler hatte wie ich. Sie machte sich über mich lustig, aber wenn ich es bei ihr tat, dann war sie beleidigt. Nach einer Zeit haben wir uns extrem zerstritten, dann wieder so halbwegs angefreundet. Aber mittlerweile hat jede ihren eigenen Freundeskreis.

      Ich denke, dass beinahe jeder solche Erfahrungen macht und ich wette, dass diese Freundin die Geschichte ganz anders erzählen würde, weil jeder die Wahrheit anders sieht. =)

      Alles Liebe
      Luisa

      Löschen
  2. Hey, zu meinem letzten Post: Ich weiß leider nicht mit welchen Programmen du arbeitest, aber ich habe dafür Photoshop Cs5 angewendet und zwei Ebenen übereinandergelegt und sie auf einen bestimmten Grad transparent gemacht. :)
    Ich freue mich sehr, dass es dir gefallen hat. (:
    LG.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liieebbee deinen Blog<33 dein blog award ist dir sicher(:
    http://scatolacreativa.blogspot.de/2013/02/blog-award.html

    AntwortenLöschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.