Freitag, 1. Februar 2013

Das war mein Januar

Der Januar war wohl einer der entscheidendsten Monate, was in meiner Zukunft passieren wird, in diesem Jahr.
Es sind zwar viele gute Sachen passiert, aber ich bin trotzdem froh, dass er vorbei ist.

Mein Monat begann natürlich mit Silvester (wie paranormal!). Danach folgten meine alljährlichen Winterdepressionen. Danach kam ein wichtiger Moment und dann erhöhte sich die Temperatur auf 15°C. Das machte mich natürlich glücklichund ich malte Ostereier in mein Physik-Hefter , aber dann sank sie einen Tag später doch wieder und mein Internet ging nicht (ich rede von gestern).

Sonst gibt es nicht viel zu erzählen, aber der Februar wird garantiert hammermäßig!

Und natürlich habe ich letzten Monat auch Bilder gemacht =)

DIY und Kekse

Wald

Tautropfen

Was ich mache, wenn das Internet nicht geht

Kommentare:

  1. sehr interessanter, schöer blog. bin followerin geworden:> die bilder sind schön, die texte ansprechend- eigentlich nichts sinnloses dabei...
    ganz liebe grüße,
    esra (http://www.girlskram.blogspot.com)
    P.S.möchtest du vielleicht an meiner blogvorstellung teilnehmen? musst auch keine leserin sein.

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder werden ja immer besser :)
    Ich kann leider nicht mehr so oft Bilder machen, da ich ja jetzt in der Stadt wohne und in die Betonwüste zieht es mich nur ungern alleine hinaus. (Zumal man nicht allein ist, sondern dauernd andere Leute dort rumgeistern und durchs Bild latschen)
    und die letzten beiden erinnern mich stark an den Infounterricht, wenn der Lehrer das Internet gesperrt hatte und es mal wieder besonders spannend war :D (Ausweich war Solitär oder Pinball)

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =) Aber gerade in einer Beton-Wüste kann man so kreative Fotos machen. Ich hätte da viele Ideen. Klar, man hat nicht so eine schöne Idylle. Aber geh doch in den Ferien einfach mal raus und duche nach was brauchbaren, auch wenn die Bilder am Anfang sinnlos erscheinen.

      Löschen
    2. das liegt nicht daran, dass ich keine schönen Motive finden würde, sondern eher daran, dass ich mich zwischen Plattenbauten, überfüllten Fußgängerzonen, einsamen Industrievierteln und ständig befahrenen Straßen nicht wohl fühle. da habe ich dann immer kein Elan zum Fotografieren (ps.: in der Ferien bin ich ja wieder zu Hause)

      Löschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.