Sonntag, 10. März 2013

Tagebuch oder Blog?

Wo schreibt ihr lieber eure Gedanken und Gefühle auf? In ein geheimes Tagebuch oder in einen öffentlichen Blog? Ich mache beides, aber seitdem ich letzten Sommer mit dem Bloggen begonnen habe, wurde es weniger mit dem Tagebuch schreiben. Vielleicht nur noch eins bis zwei Mal in der Woche, einmal lag sogar ein ganzer Monat zwischen den Einträgen. Mein letztes Tagebuch hat dadurch erstaunlich lange gehalten. Aber gestern habe ich ein neues angefangen und ich habe mir vorgenommen, wieder öfters etwas handschriftlich zu schreiben.

Es gibt viele Vor- und Nachteile, sowohl bei einem Blog als auch bei einem Tagebuch. Die Vorteile seine Gedanken und Gefühle in einem Blog zu veröffentlichen hat die Vorteile, dass sie von anderen gelesen werden. Die Menschen verstehen ein und man muss die Last nicht alleine mit sich herum tragen. Oft gibt es dann auch aufmunternde Worte, was wirklich glücklich macht. Man hat bei einem Blog so viele Möglichkeiten seine Gedanken mit den Menschen zu teilen und andere vielleicht sogar zu inspirieren.
Aber man ist auch sehr eingeengt. Man kann nicht alles, was man denkt aufschreiben. Oft muss man aufpassen, was man schreibt, weil es Menschen da draußen vielleicht verletzen kann oder jemand, den man persönlich kennt den Blog findet und etwas gegen einen verwenden kann. 

In solchen Fällen ist ein Tagebuch besser. Man muss nicht darauf achten was man schreibt, kann seinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf lassen und wenn man es gut versteckt kann man alle seine Geheimnisse darin aufbewahren, Dinge, die einfach niemanden etwas angehen. Man kann mit einem richtigen Buch in der Hand auch schön kreativ sein, kann kleben, schneiden, malen...
Aber man ist mit seinen Gefühlen alleine. Niemand weiß, wie es einen wirklich geht. Selbst wenn man seinen Blog anonym führt ist es schon schöner den Menschen da draußen seine Gedanken anzuvertrauen.

Was meint ihr? Wo schreibt ihr eure Gedanken und Gefühle lieber auf? Schreibt ihr sie überhaupt auf? Lasst doch ein Kommentar da und/oder macht doch bei der Umfrage in der Sidebar mit =)

Auswertung der Umfrage:
3 von euch schreiben lieber ein geheimes Tagebuch,
3 bevorzugen den öffentlichen Blog,
3 tun beides
und 7 von euch schreiben ihre Gedanken und Gefühle gar nicht auf.


Kommentare:

  1. Ich schreibe beides. Wobei es bei mir aber genauso ist wie bei dir: ich schreibe seit ich meine Blogs habe nicht mehr so oft Tagebuch, was ich persönlich eigentlich sehr schade finde.
    Ein Buch aus Papier und Materie hat viel mehr Persönlichkeit. Wenn man älter ist, kann man beobachten, wie sich die Schriften und der Schreibstil verändert haben. Und man kann auch länger darin schmökern als auf einer Internetseite. Und sollte man irgendwann das Bedürfnis haben das Buch vernichten zu müssen, wenn man es ins Feuer wirft ist es vollständig weg - Aber das löschen eines Blogs ist nahezu unmöglich!
    Ich versuche so wenig wie möglich eigene Gefühle auf meinem Blog breit zu treten. Und wenn es doch mein eigenes Gefühl ist, dann schreibe ich den Text "verallgemeinert".
    Wirkliche Gedanken auch über Personen, landen dann eher in meinem Tagebuch.

    Punkt :)
    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die wichtigsten Sachen kommen bei mir auch nur ins Tagebuch. Mein erstes hatte ich mit 12 (fast 13) und ich habe gerade mein 6. begonnen. Normalerweise hatte ich so ein Buch in 2 Monaten voll, aber für das letzte habe ich fast 10 Monate gebraucht!

      Ein Tagebuch werde ich wohl nicht vernichten wollen. Manchmal lese ich mir die Einträge von vor 3 Jahren durch. Manchmal denke ich: Ach du Schei*e, was habe ich da denn geschrieben?! Manchmal bin ich aber auch froh, dass ich bestimmte Erinnerungen, Gedanken, Gefühle aufgeschrieben habe. So kann ich immer wieder nachlesen, wie sich meine Weltansichten verändert haben und ab und zu lasse ich mich auch von meinem jüngeren Ich inspirieren oder sogar belehren =)

      Mit dem Blog geht das nicht, weil ich ihn erstens noch nicht so lange habe und zweitens alles nur in abgeschwächter Form da steht.

      Verdammt, so viel wollte ich gar nicht schreiben =)

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen
    2. So `ne lange Antwort auf einen Kommentar ist doch auch schön :D

      Respekt! schon das 6.? Ich habe noch keins meiner Tagebücher voll bekommen. Und ich merke auch, dass meine Kinder-Tagebücher meistens nicht von meinem Leben geschrieben wurden sondern von irgendwelchen anderen Leuten inspiriert wurden oder sogar an Film (in die ich mich versetzt fühlte) angelehnt waren :D

      Liebe Grüße > darkest.heart

      Löschen
    3. PS.: Sehr Schönes Designe - das ist ja noch besser als das letzte :O

      Löschen
    4. Danke, freut mich sehr, dass es dir gefällt =)

      Meine Kindertagebücher finde ich leider nicht mehr, aber ich habe sowieso imer nur die ersten zwei Seiten beschrieben und dann habe ich es vergessen. Mein erstes "richtiges" Tagbuch (das mit 12) hab ich auch beinahe vergessen. Nach meinem ersten Eintrag sind nämlich 2 Monate vergangen =D

      Löschen
  2. Ich halte es so, dass ich wirklich private Dinge privat lasse. Aber ein paar dinge kommen auch auf meinen Blog. :D Liebe Grüßchen, Lea.<3
    http://yourlifeisafairytalephotograpy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich benutze meinen Blog nicht als Tagebuch, klar oberflächliche Dinge die man in ein Tagebuch schreibt, stehen auch auf meinem Blog, aber jeder Mensch hat wohl intime, geheime Dinge und die sollten auch Geheim bleiben, dazu zählen für mich z.B. Gefühle :)
    Ein Tagebuch schreibe ich seit 2 Jahren es sind inzwischen schon 5Bücher :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hatte nach zwei Jahren glaube 4 oder auch 5 Tagebücher =)
      Einge meiner Gefühle schreibe ich hier auf, aber nur dann, wenn ich es für richtig halte und darauf achte, dass es nicht zu privat wird =)

      Löschen
  4. Gedanken und Gefühle kommen bei mir doch eher in ein Tagebuch, da ich nicht finde, dass ich sie mit jedem teilen muss.
    Dein Text war richtig schön geschrieben! Toll!! Mach weiter so :)
    Liebe Grüße, Vicky

    www.gluehwurmi.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ich schreibe beides...
    ach, manchmal werde ich sehr persönlich in meinem Blog, aber sobald ich es veröffentlicht habe fühle ich mich irgendwie naja... befreit? Jedenfalls fange ich an zu persönlichen Sachen die dann "öffentlich" werden eine gewisse Distanz aufzubauen. In meinem letzten Blog war das so...
    Man macht sich dadurch aber auch sehr angreifbar...

    Liebe Grüße,
    Frau Monster :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ab und zu lasse ich auch mal szärkere Gefühle durchschlüpfen, aber manchmal muss ich mich stoppen und denke: Das geht zu weit, damit ich nicht leicht angreifbar werde.

      Löschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.