Donnerstag, 11. April 2013

In der Nacht riech´ ich die Zeit vergehen

Manchmal liege ich in meinem Bett und dann steigt der Geruch nach meinem Shampoo in mir auf. Es hat nicht so einen starken besonderen Geruch. Es riecht einfach nur nach Shampoo. Und manchmal rieche ich meine frischgewaschene Bettwäsche. Und wenn ich mein Fenster nicht auf habe, dann rieche ich sogar die Zeit vergehen. Denn irgendwann ist die Luft im Zimmer verbraucht, im Winter ist das so. Im Sommer schlafe ich bei offenen Fenster oder im Garten.
Die Nacht riecht vorallem nach frisch gemähten Gras oder nach Wald. In der Nacht ist die Luft sauberer. Alles riecht so neu. Als würden viele Pflanzen in der Nacht noch mal extrastark ihren Duft verströmen. Sogar auf den Straßen! Vielleicht liegt es daran, dass man nicht von so vielen anderen Gerüchen, wie am Tag abgelenkt wird: Deo, Abgase, Zigaretten, Essen... Vielleicht hat die Nacht deshalb ihren ganz besonderen Geruch.

Kommentare:

  1. Ich finde auch das die Nächte anders riechen,so klar und unberührt-ich mag das

    AntwortenLöschen
  2. hej,
    ich finde nach dem regen rieht alles auch so anders. nicht wie in der nacht, dafür aber so rein, gewaschen halt..
    <3 Jona

    AntwortenLöschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.