Montag, 4. November 2013

Dresden Part I

Am 31. Oktober sind ich und meine Familie nach Dresden gefahren. Ich wollte schon ewig mal wieder nach Dresden und war dann auch sehr sehr happy, als meine Mutter dann die spontane Idee hatte die letzten paar Tage der Herbstferien dort zu verbringen.

Am Donnerstagmorgen ging es also los. Ich weiß nicht wie früh es war, aber es war extrem kalt und der Kakao an der Raststätte war ziemlich eklig.
Bei der Ferienwohnung angekommen, habe ich gleich mit der Katze, die dort wohnt, Bekanntschaft gemacht.
Die Wohnung war wirklich sehr schön eingerichtet, alles war sauber - Also alles perfekt. Es lag sogar Kinder-Schokolade auf unseren Betten.
Nachdem wir Mittag gegessen haben (Linsensuppe), sind wir in die Innenstadt gefahren und was tut man da? Richtig! Sehenswürdigkeiten fotografieren! Meine Kameratasche habe ich zur Allzwecktasche umgewandelt und so bin ich dann durch die Stadt gejagt. Das schöne war auch, dass das Wetter super mitgespielt hat  und es sogar richtig warm wurde.
Ich finde Dresden toll. Es ist so lebendig und an jeder Ecke hört man Musik. Man hört so viele Sprachen, sieht so viele unterschiedliche Menschen. Es ist einfach wundervoll.
Typisch Tourist...
Erkenntnis des Tages: Ich bin ein Chabo, weil ich weiß, wer der Babo ist.
Seht nur wie zielgenau ich mein Eis auf den Stein getroffen habe. Zum Glück hat mir die nette Eisverkäuferin ein neues gegeben =)
Als wir alles gesehen haben, sind wir wieder zurück in die Ferienwohnung gegangen. Wer einen Teil der Sehenswürdigkeiten in Dresden sehen möchte, kann mal auf meinem Fotoblog vorbei schauen.
Am Abend sind wir dann nochmal in die Stadt gegangen, doch die Bilder zeige ich euch im nächsten Post.

Zum Abschluss für diesen Post gibt es noch ein kurzes Video von einer meiner Lieblingssehenswürdigkeiten =)

Kommentare:

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.