Dienstag, 19. November 2013

Kalenderblatt 11: HERAUSFORDERUNG

Die einzigen Begrenzungen
sind die Grenzen deiner Vision.

Eigentlich gibt es dazu eine Menge zu sagen, aber mir ist aufgefallen, dass es ähnliche Sprüche mit ähnlichen Aussagen schon in den vorherigen Kalenderblättern gab.
Außerdem kann man sich wahrscheinlich denken, was der Satz aussagen soll.

Ich möchte mich entschuldigen, dass es in letzter Zeit nicht so viel von mir zu lesen gibt. aber ich schaffe es einfach nicht. Ich bin immer so müde, wenn ich aus der Schule komme. Vielleicht liegt es daran, dass die Tage immer kürzer werden.

Ihr müsst euch vorstellen: Ich gehe morgens aus dem Haus - Es ist dunkel.
Ich komme zu hause an - Es ist dunkel! - Zumindest fast.
Dadurch habe ich immer irgendwie das Gefühl, der Tag wäre schon um.

Geht es euch auch so?
Und wenn ja, was macht ihr gegen dieses Gefühl?

Kommentare:

  1. Du musst dich nicht entschuldigen - mach´s dir einfach gemütlich und dann kommt der Rest von selbst.
    ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ich stimme dem coolen Menschen über mir zu! - gönn es dir, dich auszuruhen und auch mal die dunklen Tage zu genießen, wir werden hier auf dich warten (wenn das nicht zu creepy klingt)
    was ich gegen diese ständige Dunkelheit mache: es ist, wie das von dir oben genannte Zitat- ich stell mir vor, es wäre nicht so. ich nehm die Lichter der Laternen als strahlende Sonnen und das Lachen meiner Freunde als Supernovas, dann ist es schon fast wieder Tag :)

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch beiden für die lieben Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen und ich habe nicht ein ganz so schlechtes Gewissen =D

    Liebe Grüße
    Luisa

    AntwortenLöschen
  4. Mach dir keinen Stress, was deinen Blog angeht - ich lese lieber wenige, richtig gute Posts, als alle 2 Tage irgendeinen "Krampf", den man sich aus Zeitdruck mal eben aus den Fingern gesaugt hat! Und diese Leichtigkeit deiner Texte, schätzen hier ja alle sooo sehr!!!
    Also ich mag eigentlich das neblige Grau des Novembers, aber irgendwann ist auch mal wieder gut! Ich ziehe dann meist sogar Tagsüber die Gardienen zu und stelle ganz viele Kerzen auf, mache mir einen leckeren Kakao in meiner 3/4-Littertasse und dann mummel ich mich in meine Bettdecke ein ... wäre ich ein Bär, würde ich den Winter liebend gerne verschlafen (sollten in die Schneereichen Tage Advent/Weihnachten und Ostern reinfallen, dann steh ich allerdings nochmal auf :D ).

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, so kann ich es natürlich auch machen. =)
      Auf den Winter freue ich mich ja eigentlich schon, endlich aufzuwachen und eine dicke Schneedecke vor dem Fenster liegen sehen - Wie letzten Oktober. Es ist nur diese Übergangszeit, die mich ein bisschen fertig macht, in der es schnieselt (mein Wort für Schneeregen), am morgen vielleicht ein bisschen Schnee liegt, der aber sofort weg taut und alles nur noch matschig und nass ist. =)

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.