Samstag, 17. Januar 2015

{Näh-Update #4} 50er-Kleid, Blümchen-Rock, ein Geist, zu viel zum aufzählen


Lange ist es her, da machte ich mein letztes Näh-Update - Ich glaube, das war im Mai.
Seitdem verlängerte sich meine Liste mit den Sachen, die ich genäht habe, stetig. Dieses Näh-Update bezieht sich allerdings nur bis November, da ich die von diesem und letzten Monat noch nicht fotografiert habe und ich für einige Sachen einen Extra-Post geplant habe.

1) Juni: Mustache-Beutel und Schlüsselanhänger-Eule
Beides war Teil eines Gewinnspiels, das ich zum 2jährigen Blog-Dasein gemacht habe. Eule und Beutel haben nun ein neues Zuhause und ich hoffe, dass die Besitzerinnen glücklich und zufrieden damit sind.

2) Juli: Bündchen-Rock mit Blümchen
Von diesem Rock bestehen leider nur Bilder, auf denen es so sehr stürmt, dass man seine eigentliche Form gar nicht erkennen kann und auf denen ich angeschwollene Beine habe ... Kommt davon, wenn man zu lange am Strand umher wandert.
Das Schnittmuster habe ich aus einer Ausgabe von "Mädchen-Made by you". In den Stoff habe ich mich schon lange verliebt (oben bei den Flügeln der Eule ist er noch einmal genau zu erkennen) und am liebsten würde ich mir noch mehr daraus nähen. Allerdings ist er fast alle und ich gebe mein Geld, ständig für andere Stoffe aus, bei denen ich schon ganz genau weiß, was daraus werden soll.

3) August: 50er-Jahre-Kirschen-Kleid
Ich wollte das Kleid eigentlich am Anfang des Sommers nähen und wann habe ich es gemacht? Am letzten Ferientag! Der Tag, an dem man normalerweise die Hausaufgaben macht, die man sich über die Ferien aufteilen sollte, an dem man sich am besten ausruhen sollte, nach draußen gehen sollte...
Nicht mit mir! Ich setze mich von morgens bis abends hin und nähe ein Sommerkleid. Aber egal, das Wetter war eh schlecht. Auf dem rechten Bild trage ich unter dem Kleid ein Petticoat, den ich mir aber nur gekauft ... So talentiert bin ich nicht, dass ich es mir selbst nähen könnte. Das Schnittmuster, was ich für das Kleid benutzt habe ist "burda young 7057".

4) September: Neue Kissenbezüge, eine Eule und ein Geist
Ich wollte für diesen Herbst und Winter nicht meine frühlingshaften rosa-grünen Kissen behalten, sondern etwas warmes, gemütliches. Geplant waren nur die 5 Kissenbezüge und die Eule. Allerdings musste ich während des Nähens an Melissa von Breeding Unicorns denken und an ihr Geist-DIY-Video und so ist spontan noch das kleine Gespenst mit den großen Augen entstanden.

5) Oktober: Ein Erfurt-Minion-Mini-Kissen
Das war ein Geschenk für eine Freundin, die zum einen Minions liebt und zum anderen Rot-Weiß-Erfurt. Also was zum Geburtstag schenken? Genau! Ein Minion eingekleidet in den Erfurt-Farben.
Leider habe ich davon kein Bild.

6) November: Weihnachtliche Wimpel-Girlande
Damit meine Wand nicht immer so weiß und kahl aussieht, habe ich mir überlegt für jede Saison eine Wimpel-Girlande zu nähen. Angefangen mit Weihnachten! Aber ich habe keine Lust noch eine für den Frühling zu nähen - Schließlich ist das ziemlich langweilig: Ich musst für meine Wand 80 Dreiecke ausschneiden und zusammen nähen, damit am Ende 40 übrig bleiben. Diese 40 Wimpel musste ich dann an das Schrägband stecken (was so um die 5m lang ist) und annähen.
Eigentlich nicht kompliziert, aber wahnsinnig zeitaufwendig ... und langweilig.
Aber mein Ziel habe ich erreicht: Mein Zimmer sieht nicht mehr so steril aus.

So, das wärs fürs erste. Im Dezember und Januar habe ich jetzt schon genauso viel genäht, wie ich euch in diesem Post vorgestellt habe. Ich hoffe, dass ich es bald schaffe etwas dazu zu schreiben.
Außerdem geht es ja so langsam, aber sicher auf Fasching zu. Das heißt: Kostüm-Zeit! Da wird bestimmt auch nochmal was kommen =)

Kommentare:

  1. Das ist alles sehr cool geworden, aber ich mag besonders das 50 Jahre Kleid. *-*

    AntwortenLöschen
  2. Die Sachen sind alle echt cool! Das würde ich auch gerne können, aber mir frhlt die Geduld( Gratulation auch dafür). Eigentlich gefällt mir alles davon, es ist so schön unterschiedlich, aber das Kleid finde ich - glaube ich- am allermeisten.

    AntwortenLöschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.