Freitag, 15. Juli 2016

Bulgarien. Der erste Tag.

Ich bin wieder da - Okay, ich bin schon seit eine ganzen Weile da, aber ich bin jetzt auch wieder auf diesem Blog tätig. Vom 28. Juni bis zum 05. Juli war ich mit drei Freundinnen in Bulgarien, genauer gesagt am Goldstrand. Und seitdem habe ich auch überlegt, was ich euch von meinem Urlaub berichten könnte. Selbst jetzt bin ich noch etwas unschlüssig, was einfach daran liegt, dass die schönsten Dinge in diesem Urlaub die Momente zwischen meinen Freunden und mir waren. Private Momente, die auf meinem öffentlichen Blog nichts zu suchen haben.

Deshalb fange ich einfach mal an: Meine Freunde und ich fuhren mit dem Zug zum Frankfurter Flughafen und von dort aus startete dann der Flug nach Varna. Dies war mein erster Flug und erst war ich völlig überfordert und als wir dann im Flugzeug saßen, hatte ich einfach nur noch Angst. Ich wollte unbedingt am Fenster sitzen, aber ich entschied mich dazu, meine Augen beim Start einfach geschlossen zu halten.
Das Flugzeug fuhr eine Ewigkeit herum, was mich irgendwie beruhigte, weshalb ich die Augen dann doch offen ließ. Und ich bereue es überhaupt nicht! Ich finde es sogar toll und ich weiß jetzt, dass ich nicht zu den Menschen gehöre, die an Flugangst leiden.

Die Welt und die Wolken von oben zu sehen ist irgendwie besonders und hat etwas Friedliches. Das mag ich.

Am Flughafen warteten wir dann auf unsere Koffer, die zum Glück unbeschädigt ankamen und danach wurden wir mit dem Bus zum Hotel gefahren. Das Hotel war allgemein sehr schön und trotzdem erlebten wir dort unseren ersten Schock: Irgendein Dokument fehlte, das uns aber auch nicht zugeschickt wurde. Das ließ sich aber relativ schnell regeln.
Allerdings war unser Zimmer noch nicht frei, weshalb wir die erste Nacht in anderen Zimmern verbringen mussten. Nachdem das alles geklärt war, aßen wir erstmal etwas und schließlich gingen wir an den Strand. Wir alle waren froh, dass wir endlich angekommen waren (auch wenn ich nichts gegen eine weitere Stunde im Flugzeug gehabt hätte), aber durch den Stress ist noch keine richtige Urlaubsstimmung aufgekommen. Deshalb versuchten wir den Tag ruhig ausklingen zu lassen.

Ich liebe das Meer bei Nacht. Manchmal wünsche ich mir, dass ich öfter die Möglichkeit bekäme nachts hierher zu kommen. Wir saßen auf der Seebrücke, lauschten irgendeinem Volksfest und dem Meer.
Dann wurde ich von einem Krebs attackiert.

Leider habe ich kein besseres Foto hinbekommen.
Später gingen wir zurück ins Hotel, tranken noch einen Cocktail und gingen schließlich ins Bett.

Kommentare:

  1. Hey Du,
    danke, dass du dies mit uns teilst. Klar ist das privat, aber andererseits geht's auf diesem Blog ja auch viel um dich. Und du hast den Vorteil, dass du nur sagen musst, was du willst.
    Außerdem bleibt man ja trotzdem auf Distanz. MAn kann so viel erzählen und von einander wissen, ohne dass diese Distanz verloren geht. Ist doch manchmal ganz praktisch ;)
    Die Fotos sind wirklich schön. Ich will auch!;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo =)
      Du hast recht. Das ist das schöne am Bloggen, man muss nicht alles preisgeben - Auch wenn ich manchmal am liebsten all die lustigen Dinge, die ich mit meinen Freunden erlebe, hier rein schreiben würde. Doch dann denke ich mir wieder: Ihr könnt mit all den Insidern eh nichts anfangen und es geht (wie du schon sagtest) auf meinem Blog um mich.
      Die kleinen Abenteuer, die ich mit meinen Freunden erlebe, ist ein ganz anderes Kapitel. Eines, das ich nicht der ganzen Welt und dessen Meinung aussetzen möchte, weil ich befürchte dass es die Schönheit dieser Momente zerstören könnte. =)

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen
  2. huhu liebe Luisa,

    ich habe deinen Urlaub schon ein wenig auf Facebook verfolgt ;) Richtig schöne Fotos <3 Jetzt packt mich doch gleich die Reiselust, auch wenn ich gestern erst selber vom Urlaub wiederkam ;D In Bulgarien war ich selber noch gar nicht, aber es ist ein Land in das ich dringend mal hinfahren möchte ^^

    Ich bin gespannt, was ihr noch schönes erlebt habt :)

    Liebste Grüße, Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Caterina,

      Bulgarien ist wirklich mal eine Reise wert. Man hat viele Möglichkeiten etwas zu unternehmen und mit Freunden macht es dann nochmal doppelt so viel Spaß =)
      Wo warst du denn? =)

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen
    2. Halo Luisa,

      das glaube ich dir aufs Wort, ich werde mir gleich mal deinen neuen Teil durchlesen :) Ward ihr auch am schwarzen Meer?

      Ich war für eine Woche an der Ostsee und bin mit meinen Eltern und meinen Schwestern mit dem Rad durch Mecklenburg Vorpommern gefahren. Richtig schön *-*

      Liebste Grüße, Caterina

      Löschen
    3. An der Ostsee bin ich auch bald wieder, an unserem Stammstrand (auch in Meckleburg Vorpommern) und das Meer auf den Bildern ist das schwarze Meer =D

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.