Sonntag, 23. Juli 2017

{Bericht} Leipziger Buchmesse 2017 - Samstag

Wer erinnert sich?
Vor ungefähr vier Monaten war die Leipziger Buchmesse und seitdem schiebe ich auch den Bericht dafür vor mir her. Nun könnte man meinen, dass ich unter einem heftigen Anfall meiner Lieblingskrankheit Prokrastination gelitten habe, aber ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass ich tatsächlich die ganze Zeit über beschäftigt war. Vielleicht erzähle ich euch in einem Laber-Post mal mehr davon. Aber zunächst: Die LBM!!!


In diesem Jahr war ich zum vierten mal auf der Buchmesse, aber zum ersten mal nicht nur am Samstag, sondern auch am Sonntag. Auch wenn ich an diesem Wochenende keine Zeit zum Ausruhen hatte, muss ich doch zugeben: Es ist viel einfacher und entspannender sich an zwei Tagen umzusehen, statt alles an einem zu erledigen.

Am Samstag waren meine Schwester Laura und ich im Cosplay unterwegs. Schon zwei mal besuchte ich die Messe im Kostüm und seit letztem Jahr ist auch Laura dabei. Eine LBM, ohne mich selbst zu verkleiden, kann ich mir gar nicht mehr vorstellen.
Die Fahrt mit dem Zug nach Leipzig war für mich allerdings der Horror. Wir waren schon in unseren Kostümen und mir wurde es auf einmal unglaublich übel und ich bekam Kopfschmerzen. Wie ich den Tag überleben sollte, wusste ich in den Morgenstunden noch nicht - doch sobald wir die Messe betraten, waren die Schmerzen wie weggeblasen. Spaß und Freude ist manchmal eben die beste Ablenkung.


Eigentlich wollten Laura und ich einige Lesungen und Workshops besuchen. Wir hatten einen gut durchdachten Plan! Hatten! Denn wie im letzten Jahr auch, hat es einfach so unglaublich viel Spaß gemacht auf der Manga-Comic-Con und in der Glashalle gleichgesinnte zu treffen, Fotos zu machen und Anerkennung für die Kostüme zu bekommen. Also ließen wir fast alles sein und verbrachten unsere Zeit mit unserem Hobby und damit, nicht zerstört zu werden.

Da unsere Kostüme in diesem Jahr nicht den Zweck hatten den Charakter so originalgetreu wie möglich darzustellen, sondern wir unsere eigenen Ideen und Persönlichkeiten, mit einfließen ließen, sahen die Leute erst zweimal hin, bevor sie uns erkannten. Und natürlich wurden wieder VIELE Fotos gemacht. Während wir im letzten Jahr aber mehr von und mit anderen Cosplayern fotografiert wurden, waren es in diesem Jahr die Fotografen, die auf uns zu kamen.

So sah Laura als Ursula aus "Arielle" aus.
Und das ist meine Version von Cruella DeVil:
Fotos: Falk Krönert
Am Ende des Tages besuchte ich noch eine Lesung zu einem Buch über die Kulturgeschichte der Ukulele, wo ich sehr interessante Dinge erfuhr. Leider konnte ich nicht bis zum Schluss bleiben, weil wir auf die Bahn angewiesen waren.

So traten Laura und ich gemeinsam mit zwei weiteren Freundinnen den Heimweg an. Nach einigen Zugproblemen, kamen wir viel später als geplant zu Hause an. Und leider sagten auch Übelkeit und Kopfschmerz: "Hallo, wir sind wieder da."

Fazit: Der Tag begann furchtbar, wurde dann richtig schön und endete wieder furchtbar, aber mit schönen Erinnerungen. Ob ich am Sonntag noch mal auf die Messe gehe, war Samstagnacht noch nicht klar...

Kommentare:

  1. Huhu liebe Luisa,

    omg, ich habe ja wirklich seit Ewigkeiten nicht mehr kommentiert :O Das tut mir ganz doll leid :/

    Dass die Messe 2017 schon wieder soo lange her ist, ist echt krass. Aber lass mal, bei mir ist auch so viel passiert, dass ich das bestimmt auch bald in Vergessenheit geraten hätte lassen können oder so. Du weißt schon was ich meine :D

    Deine Messe klingt auf jeden Fall wieder toll, auch wenn es dir gesundlich echt dreckig ging, das tut mir sehr leid :( Aber euer Tag war ja trotzdem wieder toll und das ist die Hauptsache :) Ich fand es übrigens wieder schön, dich getroffen zu haben ^^ und Eure Kostüme waren wirklich klasse. Mal schauen, als was du nächstes Jahr gehst :) Ich bin gespannt! Da laufen wir uns - falls wir beide wieder da sind, bestimmt wieder über den Weg :)

    Allerliebste Grüße
    Cata

    P.S. übrigens danke, dass du bei mir wieder kommentiert hast, es hat mich echt gefreut, wieder von dir zu lesen.

    Ich nehme mir das auch wieder vor mehr bei dir zu kommentieren, war ja in der Anfangszeit viel und ist leider etwas sehr eingeschlafen :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übrigens dein neues Design - das hast du bestimmt auch schon eine ganze Weile - gefällt mir wirklich sehr gut :)

      Löschen
    2. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar =D
      Auch ich fand es wieder schön dich zu sehen. Und was das Kommentieren angeht: Da geht es mir genauso. Ich habe mir am Anfang des Jahres vorgenommen regelmäßig auf den Blogs, die ich lese, meinen Senf abzugeben und das hat vorerst auch ganz gut geklappt und dann eben nicht mehr. Aber ich werde mich auch wieder öfters melden =)

      Danke, dass dir das Design gefällt. Es ist tatsächlich ziemlich neu =)

      Liebe Grüße
      Luisa

      Löschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.