Montag, 31. Dezember 2012

55. Tag: Die 5 Sinne


Ich kann mir nicht vorstellen vollkommen blind zu sein. Klar, man muss einfach nur die Augen zumachen, aber dann sieht man ja trotzdem noch das Schwarze, wenn es dunkel ist, und das Rote, wenn es hell ist. Es ist genauso unmöglich wie das zu sehen, was hinter mir ist ohne den Kopf dafür zu drehen. Ich kann mir auch nicht vorstellen nichts mehr zu schmecken oder zu fühlen. Wenn man nichts mehr spürt, dann muss es doch so sein als würde man fliegen. Das wäre doch ein tolles Gefühl. Der Nachteil wäre aber, dass man das weiche Moos im Wald oder das kalte Wasser im Meer nicht mehr spüren kann. Neben diesem leichten Schwebezustand wirkt man für die Anderen abgestumpft. Es gibt nichts mehr, was einem weh tut, man muss nicht mehr lachen, wenn man gekitzelt wird. Und ohne einen weiteren wichtigen Sinn könnte ich erst recht nicht leben: Das Hören. Ich brauche es für die Stimmen, für das Rauschen des Meeres und den Wind zwischen den Blättern. Für die Musik.
---
Wenn ihr auf einen Sinn verzichten müsstet, welcher wäre das? Warum? Auf welchen Sinn könntet ihr nie verzichten? Stellt euch das Leben ohne einen eurer Sinne vor. Wie sähe es aus?

Kommentare:

  1. Dankesehr. :)

    Doch, genau so ist es. Die Bilder sind am Wochenende im Schwarzwald, oben auf dem Feldberg, entstanden. Es war so wunderschön dort.

    Bei mir zu Hause ist leider auch schon Frühling. :( Aber vielleicht wird das im neuen Jahr noch was mit dem Schnee :)

    Liebe Grüße & einen guten Rutsch.

    AntwortenLöschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.