Montag, 4. Februar 2013

90. Tag: Verrücktheit

Ich weiß nicht, warum es Menschen gibt, die Verrücktheit als etwas Schlechtes ansehen. Was ist so schlimm daran, wenn man etwas Außergewöhnliches tut? Natürlich ist es berechtigt gegen Verrücktheit zu sein, weil es ja auch Verrückte gibt, die morden. Aber ich schreibe jetzt von Menschen, die absolut harmlos sind. Von denen, die diese Welt aus anderen Augen sehen. Sie wirken auf andere Menschen komisch, aber das liegt wohl daran, dass die "Verrückten" diejenigen sind, die die Wahrheit erkannt haben. Aber ab wann ist man verrückt? Und wer ist es? Ich denke, dass es die sind, die aussehen, als würden sie sich über nichts Gedanken machen, die aber mehr denken als jeder andere "normale" Mensch, die viel Klüger sind als die "Normalen". Nur leider wird Verrücktheit oft mit Dummheit verwechselt.
---
Was meint ihr? Seit ihr verrückt oder normal? Warum? Was glaubt ihr, woran man jemanden erkennt, der Verrückt ist? Habt ihr vielleicht schonmal jemanden gesagt, dass er verrückt ist? Warum? Was macht jemanden aus, der verrückt ist?

Kommentare:

  1. ganz klar: Ich bin verrückt :D zumindest sagen das die anderen. Ich kann meine Gefühle nicht so zeigen wie die anderen, ziehe mich komplett anders an als die meisten, steh auf außergewöhnliche Musik und liebe das Düstere - schreckt viele ab.
    Aber ich finde das normal. Ich will nicht, dass meine Art zur Norm wird, denn die Szene in der ich mich bewege soll geschlossen bleiben und nicht jedem eintritt gewähren, der denkt es ist cool. "Die denken noch mit dem Herzen." - hat mal irgend son Typ über solche wie mich gesagt. (Gothics & Metaller)
    Ich habe schon oft gesagt, dass jemand verrückt ist, aber das eher im neckenden sinne.
    Verrückt ist man dann, wenn man beginnt zu denken, jeden Stein umzudrehen und das zu tun, was die große Masse sich nicht trauen würde.
    Also verrückt sein ist eigentlich etwas gutes.

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, denke ich auch. Ich weiß nicht, ob ich verrückt bin. Also zumindest hast es noch niemand zu mir gesagt. Vielleicht liegt es daran, dass ich meine verrückten Aktionen für später aufhebe und die Worte die ich sagen will nicht ausspreche (Irgendwie wissen die Leute, die das alles hier lesen schon mehr über mich als die, die ich seit ca. 7 Jahren kenne).
      Aber würde ich meine ganzen Ideen mal anbringen, dannn würde man mich vllt auch verrückt nennen =)

      Alles Liebe
      Luisa

      Löschen
  2. Ich mag verrückte Menschen viel lieber, als die, die sich "normal" schimpfen und alles ablehnen, was anders ist. In letzter Zeit habe ich meine Verrücktheit irgendwie verloren, ich bin mir sicher, dass ich sie irgendwann wieder aufgabeln werde. Denn: Verrückte Menschen sind die Glücklicheren! Ich sehe scheinbar tatsächlich die Welt aus anderen Augen als die meisten Anderen, das ist manchmal wirklich schwierig. Man wird angemotzt und ausgelacht, erniedrigt und ignoriert, weil man andere Ansichten hat - ist das nicht wirklich DUMM?

    Verrückte Menschen definieren sich für mich darüber, dass sie Andersdenker oder sogar Andershandler sind. Sie kleiden sich anders, denken anders, sind wie sie sind - und stolz drauf. Jeder hat seine Macken. Ganz klare Sache. Aber machen uns nicht genau diese Macken erst liebenswert? Wie oft rege ich mich über die ungemeine Vergesslichkeit und Verpeiltheit meiner besten Freundin auf, über die Arroganz einer anderen guten Freundin oder den Freund, der ganz offensichtlich jeden Tag in seinem Leben sogenanntes "Babbelwasser" getrunken haben scheint - aber würden sich diese Menschen plötzlich ändern und weniger vergesslich und chaotisch, weniger arrogant sein und weniger reden - ich würde es sehr vermissen. Verrückte Menschen mögen sich und ihre Freunde, auch wenn sie manchmal nervig sind. Und sie verändern die Welt. In kleinen Schritten. Aber sie tun es. Zum Besseren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jeder hat seine Fehler und jeder ist auf seine Weise verrückt und außergewöhnlich, selbst wenn sie sagen, dass sie normal sind. Ich habe mal versucht eine Idee von mir anzubringen in der Schule, meine Lehrerin fand sie zwar gut (omg), aber die anderen sahen mich an, als wäre ich gestört. Seitdem habe ich es nichtmehr gemacht.
      Aber vllt sollte ich es gerade deshalb trotzdem tun.

      Bin mir auch sicher, dass du deine Verrücktheit irgendwo wieder findest =)

      Alles Liebe
      Luisa

      Löschen
  3. ich schätze mich ziemlich crazy ein;D das haben mir auch manche gesagt. Wieso? Ich finde auch, dass ich die Welt manchmal mit anderen Augen sehe. Manchmal mit lustigen Augen und manchmal mit welchen, die keiner richtig versteht. Deine Themen sind sehr interesannt. In jedem Post muss man erst nachdenken. Das gefällt mir :)
    lg
    Nesrin Soraya
    http://scatolacreativa.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.