Montag, 4. März 2013

Die Fassade bröckelt

Bildquelle: http://pa-parazzi.com/lifestyle/maskenball-botox-schoenheit-durch-nervengift/
Im Jahresrückblick 2012 habe ich geschrieben, dass ich mir mal die Haare getönt habe und dass ich darüber noch etwas schreiben werde. Nun, das mache ich jetzt. 
Wenn auf der Verpackung einer Tönung steht, dass die Farbe nach zwei Monaten wieder raus gewaschen ist, dann glaubt das nicht. Ich habe sie nämlich schon seit mehr als 4 Monaten drin und erst jetzt kann man etwas von der ursprünglichen Farbe erkennen. Und darum soll es gehen.

Es gab eine Zeit, in der ich unzufrieden mit meinem Aussehen war. Und so begann ich mich nach und nach zu verstecken. Das war vor ein paar Jahren. Damals fand ich meine Nase zu breit und habe mir ausgemalt, wie ich sie mir mit 18 Jahren operieren lassen könnte. Ich habe damals meiner Mutter davon erzählt und sie sagte mir, dass ich dann nicht mehr das Mädchen wäre, was sie geboren hat. Ich habe das damals nicht verstanden. Aber sie hatte recht. Ich wäre dann nicht mehr ich selbst.
Irgendwann kam dann das Alter, in dem ich meinen ersten Schminkversuch startete. Ich glaube nicht, dass ich es damals schon nötig gehabt hätte. Ich hatte noch nicht mal Hautunreinheiten, die ich verdecken musste. Ich dachte einfach nur, dass ich so cooler wäre. War ich natürlich nicht.
Und letzten Sommer habe ich mir meine Haare braun getönt. Ich habe es seitdem öfters gemacht, aber irgendwann kam der Punkt an dem ich dachte: Nein! Ich töne mir die Haare nicht wieder.


So langsam kann man das Blond wieder erkennen. Naja, es ist eher eine Mischung aus Straßenköterblond und Rehbraun. Egal, ich verlieren den Faden. Also der Punkt kam kurz nachdem ich herausfand, wie man seine Nase schmaler schminkt, was ich natürlich auch getan habe. Ich habe durch die Zeitschriften geblättert und mir Tipps und Tricks durchgelesen auf was die Jungs beim Aussehen so stehen und wie man sich dafür Schminken und Anziehen muss. Mir so einem Liderstrich bewirkt man das, mit diesem Puder wirken deine Wangen schmaler, zieh das an, um dieses Körperteil zu betonen...

Darauf sollen die Jungs also stehen. Aber hätte ich irgendwas von dem, was darin stand gemacht, dann wäre ich nicht mehr ich selbst gewesen. Und darum geht es doch in der Liebe, oder nicht? Das man so geliebt wird, wie man ist. Wenn man verliebt ist, ist dieser eine Mensch der schönste auf der Welt. Egal, ob andere diesen Menschen auch schön oder hässlich finden.
Und wenn sich jemand in mich verliebt, dann möchte ich, dass neben meinem Charakter eben auch die etwas breitere Nase dabei ist oder diese seltsame Haarfarbe. Ich will nicht, dass dieser Jemand dann schockiert ist, wenn er das Mädchen darunter sieht. 

Natürlich schminke ich mich immernoch, aber eben nicht so, dass dadurch mein wahres Aussehen verändert ist. Leider machen das nicht viele. So kenne ich zum Beispiel Mädchen, die sich wirklich stark schminken. Sie sind ziemlich hübsch. Aber irgendwann habe ich sie dann ungeschminkt gesehen. Ich kann nicht sagen, dass sie hässlich waren. Ganz und gar nicht. Aber plötzlich waren die Augen dieser Mädchen ganz klein oder die Lippen ganz schmal. Sie sahen aus, als wären sie andere Menschen.
Ich weiß, dass sie ziemlich oft auf Partys oder so waren und gerne flirteten. Aber seitdem ich diesen Gedanken hatte war ich mir nicht mehr sicher, ob es irgendwann auch mehr als Flirten werden kann, wenn sie sich weiterhin hinter dieser Maske verstecken.

Kommentare:

  1. Das Problem mit der Haarfarbe hatte ich auch :D Allerdings war´s bei mir rot und das wird dann rosa und ich hatte auch nach 11 Monaten noch nen Rosastich ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine haben vor 2 Wochen noch rötlich geschimmert =)

      Löschen
  2. Ich glaube Kerle sagen zwar immer "man die ist geil" aber mit so einem Mädchen würde sie nie ausgehen um mit ihr etwas ernstes zu beginnen. Wenn ein Typ sich mit dir unterhält und dir dann sagt, dass du "süß" oder "hübsch" bist, dann kann man davon ausgehen, dass er vielleicht Interesse hat.
    Schminken ist ne feine Sache, besonders für Typen wie mich, die in Abständen immer ihre "Pickelatacken" bekommen -.-
    Aber meinem Style bin ich immer treu geblieben auch beim schminken - blass meets black ;)

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit den Pickelatacken kenne ich auch. Ich finde es auch okay, wenn man sich so schminkt, dass man seine Persönlichkeit besser ausdrückt, also wenn man es für sich selber tut und nicht dafür, dass andere Menschen einen schön finden oder man selber als eine Barbie im Spiegel sehen will.

      LG
      Luisa

      Löschen
  3. wow deine texte sind echt gut :)))!
Ich finde deinen Blog toll und habe dich deshalb für den BEST BLOG AWARD nominiert. Dieser möchte Blogs mit weniger als 200 Followern unterstützen und miteinander verknüpfen.

Wie das alles funktioniert? Schau mal hier: http://marieclaudine.blogspot.com
Ich freue mich, wenn Idu den BEST BLOG AWARD weiter reichen würdest.

Liebe Grüße! http://marieclaudine.blogspot.com 
xoxo julia

    AntwortenLöschen

Sagt mir was ihr denkt. Ob Lob oder Kritik: Ich nehme alles an.
Kommentare beantworte ich auf diesem Blog.